Abu Dhabi City

Abu Dhabi City: Wo Traditionen modern geworden sind

Abu Dhabi City war bis ins letzte Jahrhundert noch Zentrum der Perlentaucherei, nach deren Niedergang sich das Emirat erst wieder gegen Ende der 1950er Jahre mit Aufkommen des Ölbooms aus der wirtschaftlichen Krisenlage befreien konnte. Seither hat die Stadt einen ähnlich märchenhaften Aufschwung erlebt wie die Hauptstadt des Nachbaremirats Dubai. Wo einst nur ein paar Zelte und Hütten im Wüstensand standen, findet sich heute eine boomende Metropole, die mit allen Annehmlichkeiten des westlichen Lebensstils von edlen Restaurants bis hin zu hochkkarätigen Events aufwarten kann. Die meisten Touristen-Hotspots mit Emirat Abu Dhabi sind tatsächlich in der City angesiedelt.

Der Reichtum offenbart sich in Abu Dhabi City aber nicht nur in den vielen Malls, die Jahr für Jahr staunende und zahlungskräftige Touristen anziehen. Sicher: Wer die Vielfalt an Shopping– und Genussmöglichkeiten hier nicht wengistens von der Ferne aus betrachtet hat, kann sich kein umfassendes Bild vom modernen Lifestyle der Bewohner machen, der sich freilich auch in den vielen teils verrückten und weltweit bekannten Attraktionen der Stadt widerspiegelt.

Unterwegs in der City: Von Spaziergängern und Taxifahrern

Die Uferstraße in Abu Dhabi wird Corniche genannt und gleicht einer idyllischen Prachtstraße.
Abu Dhabis Corniche

Doch auch Urlauber, die es eher beschaulich mögen, kommen in der Wüstenstadt voll auf ihre Kosten, denn selbst mitten in der City befinden sich gepflegte Grünanlagen, Strände und Parks. Ein weiterer Luxus, den man sich hier gönnt un der durchaus vergessen lässt, dass man sich in einer Wüstenregion befindet, wo eigentlich in jeder Hinsicht Kargheit voherrschen müsste. Dass dem nicht so ist, zeigt allein schon der – am besten abendliche – Spaziergang an der schön bepflanzten Uferstraße, der Corniche, die einerseits einen herrlichen Meerblick und andererseits die glänzende Skyline von Abu Dhabi City offenbart.

Apropos Spaziergang: Bleibt ihr länger in der Stadt, so solltet Ihr eines unbedingt beachten: Nehmt vor allem im Sommer auch für kürzere Strecken besser ein Taxi! Ich weiß, es ist schade, lernt man doch eine Stadt am besten kennen, wenn man ihre Viertel gemütlich bummelnd zu Fuß erkundet. Doch aus eigener Erfahrung rate ich dringendst ab, weil die Hitze in den Emiraten wirklich erbarmungslos sein kann und nicht nur Menschen mit schwachem Kreislauf und Kinder ernsthaft gefährdet. Und wer sich doch in der Mittagsonne nach darußen wagt und auf den leergefegten und abgesehen von den Flaniermeilen oft schlecht gewarteten Gehwegen, die abrupt enden können (die City ist eben tatsächlich nicht auf Spaziergänger ausgerichtet) unterwegs ist, wird bald von hupenden Taxis überholt, die sich eines neuen Fahrgastes schon sicher sind…

Mit dem Auto nach Abu Dhabi City – und ein paar Tage bleiben!

Wenn Ihr mit dem Mietwagen unterwegs seid, erreicht Ihr die Golfinsel, auf der Abu Dhabi City teils liegt, über eine der drei Brücken, die mit dem Festland verbunden sind. Ähnlich wie in Dubai wird der Verkehr auf dem Weg in den Stadtkern immer dichter und auch aggressiver. Vor allem Urlauber, die gleichzeitig noch mangels Navigationsgerät auf den Weg achten müssen, sollten überdurchschnittlich viel Energie in eine vorsichtige und defensive Fahrweise investieren. Mit etwas Glück wird ihre Umsicht auch belohnt, indem sie direkt an der Corniche einen kostenfreien Parkplatz finden.

Übrigens: Auch wenn Ihr Euch nur auf der Durchreise befindet, weil Ihr eine individuelle Rundreise durch die gesamten VAE macht – ein paar Tage Aufenthalt in der City von Abu Dhabi lohnen sich nicht nur wegen der vielen Sehenswürdigkeiten. Viele ausgezeichnete Hotels erwarten Euch! Top Service, über den man als Deutscher oft nur fassungslos staunt, und ein üppiges Frühstücksbuffet gibt es hier auch schon in vergleichweise günstigeren Häusern. Auch die Kinderfreundlichkeit in Abu Dhabi City muss ich noch hervorheben; sie ist in allen Hotels, Restaurants, Einkauszentren und öffentlichen Einrichtungen zu spüren – für uns oft auch nicht selbstverständlich! Die Emiratis sind eben durch und durch Familienmenschen und lieben ihre kleinen Prinzen und Prinzessinnen über alles!

Sarah
Werde Fan!

Sarah

In Luxus-Hotels residieren. Durch Sanddünen wandeln. Dem Muezzin-Ruf lauschen. Die Hitze aushalten. Arabische Vorspeisen genießen. Architektonischen Wahnsinn bestaunen. Abu Dhabi lieben! 🙂
Sarah
Werde Fan!