Auto-Routen

Mit dem Mietauto zu den Highlights zwischen Dubai & Abu Dhabi

Mitten in dem Meer aus Sand tauchen in Abu Dhabi manchmal unversehens Kamele auf.
Keine Fata Morgana: Kamele!

Auf den gut ausgebauten und relativ wenig befahrenen Straßen der Arabischen Emirate ist man schnell, sicher und kostengünstig unterwegs, egal, welche Route Ihr letztlich wählt. Ich war schon mehrere Male mit dem Mietwagen in den VAE unterwegs, um meine liebsten Orte zu besuchen und kann es trotz der etwas „raueren“ Fahrweise der Emiratis nur allen empfehlen!

Viele Urlauber werden Ihre Rundreise in Dubai beginnen oder auf jeden Fall einen Abstecher nach Dubai machen wollen und das ist gut so! Weiterhin solltet Ihr Euch neben Abu Dhabi einen Besuch der Liwa-Oase nicht entgehen lassen. Dort gibt es einige tolle Hotels, die einem das Wüstenerlebnis noch versüßen. Hier knallen Kargheit und Überfluss in aller Härte aufeinander – meiner Meinung nach die perfekte Kombination, um abschalten zu können.

Rundreisen in den Emiraten lassen sich ganz leicht individuell planen, Ihr braucht dafür wirklich keine Gruppen-Pauschalreise buchen, wo Ihr jeden Tag gezwungen seid, Punkt 8:00 Uhr Gewehr bei Fuß zu stehen, um mit unliebsamen Reisegenossen in einen Bus zum nächsten Fotostopp oder Hotel zu steigen… Mein Tipp: Macht Eure eigene Reise draus ohne starres Zeitkorsett!

Mögliche Routen für eine Abu Dhabi Rundreise

Mietwagen-Touristen, die ihre Reise beispielsweise in Dubai beginnen und dann in das Emirat Abu Dhabi weiterfahren möchten, haben Glück: Alle wichtigen Folge-Stationen wie etwa Abu Dhabi Stadt, Al Ain und die Liwa Oase sind mit dem Auto bequem in wenigen Stunden zu erreichen. Bleibt man mindestens eine Nacht in jedem Zielort und bricht schon morgens wieder auf, kostet die Autofahrt nicht so viel Zeit vom Tag und auch nicht so viel Energie in der sengenden Hitze.

Während meiner Abu Dhabi Reisen hat sich für uns folgende Stopps bewährt, die wir inklusive unterschiedlich langen Aufenthalten in etwa 10 Tagen auf verschiedenen Routen abfuhren: Dubai – Al Ain – Liwa Oase – Abu Dhabi – Dubai. Hier habe ich für Euch mal ein paar Routenvorschläge zusammengestellt, die Ihr natürlich nach Belieben miteinander kombinieren könnt.

1. Die Cities: Abu Dhabi – Dubai – Al Ain – Abu Dhabi

Was gibt bei der Rundfahrt auf dieser Strecke beispielsweise zu entdecken?

– Drei spannende Städte, allesamt interessante Kreuzungen aus Wüstenwelten und Übermorgenphantasien

– Den Jebel Hafeet bei Al Ain, den Grenzberg zwischen den VAE und dem Oman

– Wer mehr Zeit hat, erweitert seine Rundreise um einen Ausflug in den Oman (Achtung: Zusatzversicherung und Visum erforderlich!)

Mein Tipp: Wenn Ihr nur Abu Dhabi und Dubai besuchen möchtet, so könnt Ihr die Strecken auch bequem und billig mit dem Bus zurücklegen.

2. Wüste pur: Abu Dhabi – Liwa Oase – Abu Dhabi

Was gibt bei der Rundfahrt auf dieser Strecke beispielsweise zu entdecken?

 – Luxuriöse Hotels in der Wüste, darunter das Qasr Al Sarab Desert Resort mitten in der Einsamkeit goldener Dünen

– Die Stichstraße zur Moreeb Düne

– Mit etwas Glück Kamele in den Dünen nahe der Wüsten-Straßen

– Das Automuseum von H.H. Sheikh Hamad Bin Hamdan Al Nahyan

3. Inselnatur und Wüste: Abu Dhabi – Sir Bani Yas Island – Liwa Oase – Abu Dhabi

Was gibt bei der Rundfahrt auf dieser Strecke beispielsweise zu entdecken?

– Einen der letzten Lebensräume der seltenen Oryx-Antilope (Safaris finden auf Sir Bani Yas Island statt)

 – Das Qasr Al Sarab Hotel mitten in der Einsamkeit goldener Dünen

– Die Moreeb Düne

– Das Automuseum von H.H. Sheikh Hamad Bin Hamdan Al Nahyan

Bedenkt auch, dass es oft möglich ist, den Mietwagen in Ort A abzuholen und in Ort B wieder abzugeben. So spart Ihr Euch gegebenenfalls eine Strecke. Wenn Ihr zum Beispiel Eure Rundreise in Abu Dhabi beginnt und zum Schluss auch Dubai sehen möchtet, so könnt Ihr den Wagen in Abu Dhabi anmieten, Eure favorisierte Strecke abfahren und direkt nach Ankunft in Dubai abgeben, weil Ihr dort mit Metro und Taxis bestens vorankommt und die nervigen Staus umgehen könnt. Den Flug nach Hause könnt ihr dann natürlich von Dubai aus buchen – somit müsst Ihr nicht noch einmal zurück in die Hauptstadt, um das Auto an der Anmietstation abzugeben. Hier ein paar Details zu einigen einzelnen beliebten Streckenabschnitten:

Dubai – Al Ain: Rund 120 km auf der E66
Al Ain – Liwa Oase: Rund 320 km auf der E22, der E11 und der E65
Liwa Oase – Abu Dhabi: Rund 200 km auf der E11 und der E65
Abu Dhabi – Dubai: Rund 130 km auf der E11

Tipps für das Befahren Eurer eigenen Rundreise-Route

Die meisten Urlauber werden vor allem Richtung Wüste unter der außerörtlichen Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h fahren, um den Ausblick auf die atemberaubende Sandlandschaft genießen zu können. Zeit für spontane Stopps am Straßenrand außerhalb der Autobahnen sollte auch eingeplant werden, die etwa dann eine Option sind, wenn es auf dem Weg in die Liwa-Oase die Möglichkeit zur Beobachtung von Kamelen gibt.

Ein direkter Zutritt in die Wüstenlandschaft ist von der vierspurigen Schnellstraße aus meist nicht möglich, da direkt neben dem Asphalt auf der ganzen Länge der Straße ein mit viel Aufwand künstlich bewässerter Grüngürtel angelegt worden ist, der verhindern soll, dass Sand an windigen Tagen auf die Fahrbahn gefegt wird. Dahinter ist ein Zaun gezogen, der sogenannte Kamelzaun, der vor Unfällen mit den Tieren schützt, die durchaus auch einmal in der Nähe der Straße auftauchen. Alle paar Kilometer gibt es aber Gatter, die nicht immer verschlossen sind…

Habt Ihr schon eine Rundreise durch die Vereinigten Arabischen Emirate gemacht noch wichtige Informationen für andere Leser, die ich vergessen habe? Habt Ihr Fragen? Dann meldet Euch gern via Kommentar!

Sarah
Werde Fan!

Sarah

In Luxus-Hotels residieren. Durch Sanddünen wandeln. Dem Muezzin-Ruf lauschen. Die Hitze aushalten. Arabische Vorspeisen genießen. Architektonischen Wahnsinn bestaunen. Abu Dhabi lieben! 🙂
Sarah
Werde Fan!