Qasr Al Sarab: Transfer, Nebenkosten & weitere Reisestipps

Dass ich ein Fan vom Qasr-Hotel mitten im der geheimnisvollen Rub al-Khali bin, dürfte aufmerksamen Lesern meines Blogs nicht entgangen sein. Zweimal habe ich dort schon übernachtet und jedes Mal war ich traurig, wenn nach 2-3 Tagen die Abreise näher rückte. Weil dieses Hotel nicht ganz billig ist, kann ich gut verstehen, dass einige von Euch ihre Zweifel erst beseitigen möchten, bevor sie buchen. Deswegen sammle ich Eure wichtigsten Fragen diesbezüglich hier.

1.) Gibt es zum Qasr Al Sarab einen Transfer?

Ja, das Hotel bietet seinen Gästen an, sie direkt vom Flughafen mit einem Limousinen-Transfer abzuholen – das kostet jedoch ein kleines Vermögen von Hin und Zurück rund 400 EUR! Spart das Geld lieber und gönnt Euch eine Nacht mehr im Wüstenhotel, indem Ihr die günstigeren Alternativen nutzt.

Möglichkeit 1: Nehmt Euch einen Mietwagen, das kostet beispielsweise bei Europcar (Stand 2014) in der kleinsten Fahrzeugklasse zirka 50 EUR für drei Tage. Und glaubt mir: Die Spritpreise sind mit weniger als 2 AED (entspricht ca. 0,40 EUR) pro Liter in den Emiraten geradezu unverschämt billig! Ein weiterer Vorteil: Ihr seid mobil und könnt auf eigene Faust durch die Wüste fahren und zum Beispiel dem Automuseum und der Moreeb Düne einen Besuch abstatten.

Möglichkeit 2: Fahrt mit dem Taxi von Abu Dhabi City aus zum Qasr Al Sarab Hotel. Das habe ich selbst noch nicht gemacht, aber mehrere Leser haben mir berichtet, dass das bei ihnen problemlos geklappt habe. Taxifahrer, die diese Strecke fahren, findet Ihr auf jeden Fall am Abu Dhabi Bus Terminal. Für rund 350 AED (entspricht ca. 70 EUR) pro Strecke hat der Taxifahrer sie in die Wüste gebracht und wie versprochen auch wieder abgeholt. Wer also partout keinen Mietwagen selber fahren will, ist mit dieser Variante inkl. Trinkgeld noch immer ca. 50% günstiger dran als mit dem hoteleigenen Transfer. Und keine Angst: Die Taxipreise sind in Abu Dhabi nicht verhandelbar, hängen in jedem Fahrzeug aus und alle Fahrer müssen das Taxameter per Gesetz angeschaltet haben. Ihr seid also auf der sicheren Seite und könnt die Kosten genau im Voraus abschätzen!

2.) Mit welchen Nebenkosten muss man rechnen?

Gäste des Wüstenhotels müssen sich natürlich darüber im Klaren sein, dass es für Zwischenmahlzeiten und Abendessen (das Frühstück ist in der Regel im Zimmerpreis inbegriffen) nicht viele Auswahlmöglichkeiten gibt. Immerhin befindet man sich mitten im Niemandsland und da muss man schon mit den drei Hotelrestaurants Vorlieb nehmen! Diese sind nicht gerade günstig, was aber auch verständlich ist – immerhin ist es ein riesiger logistischer Aufwand, die Lebensmittel in großer Auswahl und in regelmäßigen Abständen in die Wüste zu bringen, damit dort für jeden Geschmack frische Speisen zubereitet werden können. Glaubt mir: Hier ist alles vom Feinsten, es wird Euch an nichts fehlen! Das Buffet im Al Waha ist ein Traum und so üppig, dass man weinen möchte, weil man es auch am letzten Abend wieder nicht geschafft hat, von allen Törtchen zu probieren, die liebevoll in der Dessertsektion aufgetürmt wurden…

Um Euch einen Anhaltspunkt zu geben: Zu zweit haben wir (Stand 2013) im Buffetrestaurant Al Waha inkl. Getränken etwas mehr als 510 AED bezahlt, im italienisch-mediterranen Restaurant Ghadeer inkl. Vorspeise und Getränken etwas mehr als 410 AED. Zwei non-alkoholische Cocktails und ein Burger an der Pool-Bar schlugen mit AED 160 zu Buche. Ein weiteres wichtiges Thema: Getränke! Etwa 4-6 kleine Wasserflaschen stehen auf den Zimmern zur kostenlosen Verfügung und der Vorrat wird täglich durch den Zimmerservice aufgefüllt. Am Pool wie auch auf den Ausflügen wird man ebenfalls mit gratis Trinkwasser versorgt. Es kann aber natürlich nie schaden, wenn man noch einen eigenen Vorrat an Wasser dabei hat. Apropos Ausflüge: Diese kosten natürlich auch extra, ebenso wie die Spa-Anwendungen. Für das Dune Bashing haben wir zu zweit rund 680 AED bezahlt, für den Desert Walk 290 AED. Die Partnermassage „Desert Romance“ mit Milchbad hat rund 1550 AED gekostet.

3.) Welches ist der beste Weg zum Qasr Al Sarab?

Am schnellsten seid Ihr, wenn Ihr von der E11 Richtung Al Ghweifat auf die E65 (das ist der erste Abzweig Richtung Süden, der an der östlichen Spitze der Liwa-Oase endet – oft hat die Straße auf aktuellen Karten keinen Namen) in südlicher Richtung nach Hamim (von dort führt eine einsame Wüstenstraße durch die schönsten Dünen direkt zum Hotel – ist aber alles ausgeschildert!) abbiegt. Nicht weit von der Abzweigung auf die E65 kommt Ihr auch an dem verrückten Automuseum vorbei, das Ihr nicht auslassen solltet.


Größere Kartenansicht
Wenn Ihr Zeit habt und die karge Schönheit der Wüste länger auf Euch wirken lassen wollt, dann bleibt einfach etwas länger auf der E11 und nehmt dann die E45 nach Süden Richung Liwa-Oase. Auf dieser Route kommt Ihr die Gelegenheit, die Oase genauer zu betrachten, weil Ihr diese dann ja ab Mezaira‘a in östlicher Richtung durchfahren müsst, wenn Ihr nach Hamim wollt.

3.) Wo finde ich auf dem Weg zum Qasr Al Sarab eine Tankstelle?

Tankstellen gibt es im Emirat Abu Dhabi auch in der Wüste – wenn auch nicht allzu viele. Also nehmt am besten jede sich bietende Gelegenheit wahr, um den Tank aufzufüllen! Wenn Ihr den oben beschriebenen Weg, also die E65 von nehmt, dann findet Ihr auf jeden Fall in Hamim (das ist der Ort, von dem aus eine einsame Straße zum Qasr Al Sarab führt) eine Tankstelle vor. Ich meine auf der E65 noch eine Tankstelle gesehen zu haben, nicht weit vom Automuseum. Aber: Wer in Abu Dhabi mit vollem Tank startet, schafft es locker bis Hamim und muss sich keine Sorgen machen. Denn immerhin ist es sehr unwahrscheinlich, sich zu verfahren auf einer geraden Straße durch die Wüste. 😉 Wenn Ihr etwas länger durch die Wüste fahren möchtet und erst den späteren Abzweig Richtung Liwa, also die E45, von der Küstenstraße E11 aus nehmen wollt, dann könnt Ihr in Madinat Zayed oder in Mezaira’a tanken, bevor Ihr Hamim erreicht.

Sarah
Werde Fan!

Sarah

In Luxus-Hotels residieren. Durch Sanddünen wandeln. Dem Muezzin-Ruf lauschen. Die Hitze aushalten. Arabische Vorspeisen genießen. Architektonischen Wahnsinn bestaunen. Abu Dhabi lieben! 🙂
Sarah
Werde Fan!

Sicher auch noch interessant für Dich:

30 Gedanken zu „Qasr Al Sarab: Transfer, Nebenkosten & weitere Reisestipps

  1. Hallo Sarah,

    danke für die vielen Infos. Wir werden diesen Dezember 3 Nächte im Qasr Al Sarab Desert Resort by Anantara verbringen. Meine Frage geht dahin ob die Anreise in einem „normalen Auto“ klappt oder muss es ein Allrad Auto sein. Wir reisen von Dubai aus an.

    Danke für dein Rückantwort

    Thomas

  2. hallo sarah , wir wollten 5 nächte im Qasr Al Sarab bleiben um einmal richtig zu erholen und die wüste zu genießen .
    frage eins ist das zu lange ?
    frage zwei nebbenkosten , das es ja keinen supermarkt gibt und ich im schnitt 2 -3 liter wassser trinke ( was kostet mich das )
    danke vorab andrea

    1. Hi Andrea, ich persönlich finde es nicht zu lange, denn dann lohnt sich zum einen die Fahrerei in die Einöde mehr und zum anderen könnt Ihr wirklich abschalten und die Wüste in vollen Zügen genießen – auch indem ihr einfach nur stundenlang am Pool liegt und die wundervolle Umgebung anstarrt. Ich hatte nach meinen Aufenthalten von 3 Nächten immer das Gefühl, dass ich noch nicht genug habe. 😉

      Was das Wasser im Restaurant kostete weiß ich leider nicht mehr, aber wie gesagt, am Pool haben sie uns kostenlos Wasser in mehreren gekühlten 0,5-Liter-Flaschen neben die Liege gestellt und auf dem Zimmer standen auch immer solche Flaschen bereit. Uns hat das gereicht und wir brauchten unsere mitgebrachten Wasservorräte gar nicht wirklich. Das Personal bringt in einem Haus dieser Preisklasse jedoch garantiert neues Wasser ins Zimmer oder an den Pool, wenn man danach fragt! Ansonsten könnt Ihr ja auch einen Sixpack von Abu Dhabi aus mitbringen, oder?

  3. Hi Sarah,
    Erstmal ein ganz dickes Dankeschön für diese tolle Seite. Wir sind dieses Jahr über Silvester in Abu Dhabi und die vielen Informationen auf deiner Seite haben uns wirklich geholfen.
    Wir werden auch – leider nur eine Nacht – im Qasr al Sarab verbringen und ich wollte mal fragen ob du weißt, wann man am Abreisetag das Zimmer räumen muss und wir lange bzw. ob man die Hotelanlage am Abreisetag noch nutzen darf?

    Zu einem anderen Thema hätte ich auch noch eine Frage: Ich bin noch auf der Suche nach einem Silvesterdinner, allerdings habe ich bis jetzt noch nichts auf den Hotelseiten finden können. Bin ich noch zu früh dran? Ich hatte auf deiner Seite gelesen, dass die Hotels sich mit den Angeboten Zeit lassen. Oder such ich vielleicht falsch bzw bin einfach nur blind?

    Vielen danke schonmal und liebe Grüße
    Eileen

    1. Liebe Eileen, ich meine, dass der Check-out um 12 Uhr war und so lange darf man natürlich die Anlage auch noch nutzen. Ich bin mir recht sicher, dass Ihr dort auch noch länger geduldet seid, wennn Ihr für den Nachmittag des Abreisetages noch eine Aktivität im Hotel – zum Beispiel eine Tour durch die Wüste – bucht. Dann könntet Ihr das Zimmer um 12 räumen, das Gepäck in den Aufbewahrungsraum der Lobby bringen und bei einem Cocktail am Pool auf den Tourstart warten.

      Ansonsten gibt es ja immer auch die Option für einen Late-Check-Out. Die Verfügbarkeit könntest Du ja vorab schon einmal per Mail anfragen, dann hast Du vor Ort direkt was Schriftliches und die besseren Karten, falls viele andere Gäste spontan auch auf diese Idee kommen sollten. 😉

      Was Silvester anbelangt: Ich fürchte, Du bist tatsächlich noch etwas früh dran, aber danke für den Hinweis – es wird mal wieder Zeit, dass meine Recherchen zu diesem Thema in die Puschen kommen! 🙂 Komm einfach in Bälde noch einmal wieder, dann habe ich sicher Updates auf der eintsprechenden Unterseite.

  4. Hallo Sarah,
    danke für die ausführlichen Informationen zum Transfer für das Qasr Al Sarab. Wir sind gerade noch am Überlegen ob es wirklich das wird, weil der Transfer von Abu Dhabi aus doch relativ lang ist.
    Eine gute Alternative ist hier vielleicht auch das „Bab Al Shams Desert Resort & Spa“ mit 1h 30min Fahrzeit oder das Wüstenresort „Al Maha Desert Resort & Spa“ mit 1h 50min Fahrtzeit.
    Warst du schon mal in einem dieser beiden Wüstenhotels?

    Dann gibt es auch noch das „Desert Palm“, wobei das scheinbar nur die halbe Miete ist, relativ nah an Dubai.

    Ich würde mich über eine kurze Rückmeldung bzgl. beider Resorts freuen – im Januar gehts los! 🙂

    Grüße
    Torsten

    1. Hi Torsten, ich war in beiden noch nicht. Mein Ziel ist ja auch eher, die Wüstenhotels in Abu Dhabi abzuklappern. 😉 Ich denke mal, Luxus, tolle Entspannung und ein schön orientalisches Ambiente wirst Du in all diesen Hotels haben, aber Tatsache bleibt, dass diese Hotels nicht so tief in der Rub Al-Khali liegen wie das Qasr. Das sieht man – wie ich finde – auch auf den Fotos der Hotel-Webseiten: Die Dünen, welche die Hotels umgeben, sind nicht ganz so hoch und noch etwas mehr bewachsen.
      Schau Dir auch das mal das Satellitenbild an – darauf kann man die Strukturen der umgebenen Wüste gut erkennen: Das Qasr AL Sarab liegt liegt am Rande eines Felds mit hohen Sanddünen: https://www.google.de/maps/dir/Bab+Al+Shams+Desert+Resort+%26+Spa+-+Al+Qudra+Road+Opposite+Endurance+City+-+Dubai+-+Vereinigte+Arabische+Emirate/Al+Maha,+A+Luxury+Collection+Desert+Resort+%26+Spa+-+Dubai+Desert+Conservation+Reserve,Dubai-Al+Ain+Road,Exit+50.+-+Dubai+-+Vereinigte+Arabische+Emirate/Qasr+Al+Sarab+Desert+Resort+by+Anantara+-+Liwa+-+Vereinigte+Arabische+Emirate/@24.3574476,54.9945653,141898m/data=!3m1!1e3!4m20!4m19!1m5!1m1!1s0x3e5f6f76dc871017:0x9359b669bec8c7cf!2m2!1d55.2304033!2d24.8163393!1m5!1m1!1s0x3e5f67d3d71494d3:0x23f32fe55eeb1052!2m2!1d55.6609279!2d24.8223568!1m5!1m1!1s0x3e613d2228c8d1c5:0x8003a73ad2cd7ae4!2m2!1d54.3371426!2d22.8980511!3e0

      Jetzt musst Du nur noch entscheiden, ob es Dir das wert ist mit der verlängerten Fahrzeit oder nicht. 🙂

  5. Hallo Sahra, wir wollen im Qasr Al Sarab demnächst zwei Übernachtungen buchen. Lohnt es sich deiner Meinung nach Halbpension zu nehmen, oder schränkt man sich damit zu sehr ein? Vielen Dank für deine Antwort im Voraus.

    1. Hallo Ingo, naja, eine Einschränkung ist das nicht wirklich, denn da rundherum ja nur Wüste ist, hast Du ohnehin nur die Hotelrestaurants zur Auswahl. Wenn Halbpension bedeutet, dass Ihr abends im Buffetrestaurant esst, dann kann ich nur dazu raten – dort hat es mir von allen Restaurants am besten gefallen. 🙂

  6. Hallo Sarah,
    Wir möchten am 25.September diesen Jahres vom Hotel Rotana Beach zum Qasar al Sarab
    mit dem Taxi und am 26.9. wieder zurück zum Hotel Rotana Beach.
    Was würde das wohl kosten?
    Vielen Dank für die Rückantwort.
    Liebe Grüße Geli

  7. Hallo, brauche eine info bezüglich der preise/alternativen zu einem sicher nicht preiswerten limousinenservice vom Airport Dubai nach/Von Wüstenresort Qasr Al Sarab ? Wir möchten ungerne ein Auto selbst mieten…….Danke, yvonne

    1. Hi Yvonne, habe es eben auf der Webseite vom Qasr Al Sarab geprüft: Eine Transfer vom Airport Dubai zum Resort kostet hin und zurück 554 Euro. Die Fahrt findet im „luxury private car“ statt und ist für bis zu 3 Personen mit Gepäck.

    2. hi you

      sarahs tipp vom selber taxi anheuern für den transfer vom abu dhabi bus terminal ins qasr al sarab hotel war gold wert für uns und hat perfekt geklappt.

      wir fuhren im april 2015 mit

      mr. shahidul, +971525729664, spricht englisch.

      er kennt die strecke bestens und fährt mit taxameter. die hinfahrt kostete 350 dirham. den rückfahrtzeitpunkt 4 tage später haben wir schon bei der hinfahrt mit ihm vereinbart und am vorabend über sms bestätigt. er hat sogleich rückbestätigt und erschien dann super pünktlich wieder im qasr al sarab. wir empfanden ihn sehr flexibel und dienstleistungsorientiert. auf dem rückweg besuchten wir noch die al zayed moschee und er wartete über eine stunde mit unserem gepäck im taxi auf dem parkplatz, bevor er uns wieder an den bus terminal brachte (wartezeit kostet logischerweise etwas extra). war super.

      der aufenthalt im qasr al sarab hotel beeindruckte uns sehr. wir wurden von allen sooooooo verwöhnt.

      wünsche eine geniale zeit in den uae. cathy

      1. Liebe Cathy, danke für Deinen wertvollen Erfahrungsbericht – das freut mich unendlich! 🙂 Schön zu lesen, dass das alles noch immer so gut klappt, ich kann es ja leider auch nicht jeden Monat testen! 😉 Nun wäre es mal spannend zu lesen, ob sich jemand findet, der schon einmal von Dubai (von dort aus wollte Yvonne ja starten) aus mit dem Taxi zum Qasr Al Sarab gefahren ist…

      2. Wir waren Anfang Mai mit dem Mietwagen von Abu Dhabi aus in Qasr al Sarab.
        Die Hotelanlieferung des Wagens von EUROPCAR hat leider zeitlich nicht so geklappt, wie vereinbart. Nach etlichen Telefonaten über unseren deutschen Vermittler Sunny Cars hat es dann doch noch mit einiger Verzögerung geklappt.
        Die Fahrt dahin über die Highways ist einfach und eigentlich nicht zu verfehlen. Alles sehr gut ausgeschildert.
        Der Mietwagenpreis liegt bei etwa €80 für 2 Tage. Das Taxi sollte €140 je Tour kosten.
        Wenn man schon in Abu Dhabi ist, ist das Qasr al Sarab eigentlich ein „MUSS“ für jemanden der die Wüste hautnah erleben will.
        Uns haben 2 Tage mit einer Nacht voll gereicht, wobei wir am ersten Tag den sehr empfehlenswerten, aber auch etwas anstrengenden (gute Kondition erforderlich) „Sunset Walk“ mitgemacht haben.
        Noch ein Satz zu den Kosten: Wir haben das sehr komfortable Standardzimmer bei „airtours“ für €250 (Hoteldirektbuchung: €450) gebucht.
        Und nun allen viel Spass in Abu Dhabi

        1. Hi Manfred, lieben Dank für Deinen Kommentar. Du bestätigst, was ich auch immer predige: Auf ins Qasr Al Sarab! 🙂

          Eine Nacht geht zur Not auch, aber dann muss man sich – wie Ihr es getan habt – wirklich gleich nach der Ankunft darum kümmern, eine der spannenden Activities zu buchen… Entspannter (und natürlich auch teurer) sind 2 Nächte.

          Bist Du Dir sicher, dass Das Taxi 140 Euro pro Strecke kostet? Nach allem, was ich von anderen immer gehört habe, war dies der Gesamtpreis – also für die Hin- und Rückfahrt!

      3. Werde am 25. Februar 2017 nach dem Qasr al Sarab Resort fahren. Mit Taxi 😊. Und ich habe versucht die oben angegebene Handy Nr anzuschreiben by whatsup.
        Es hat alles geklappt. Mr Shahidul hat mir bereits bestätigt, dass er mich am 25.02.2017 im Hotel abholen wird. Freue mich auf die Fahrt in die Wüste und auch auf das Hotel. Es soll gemäss den vielen Reports vielversprechend sein.

        1. Hi Renate, dann wünschen wir Dir einen phänomenalen Aufenthalt! Danke, dass Du hier Deine Erfahrungen teilst und damit bestätigst, dass die Handynummer noch stimmt! 🙂

        2. Hallo Renate
          Wie war Deine Reise ins Qasr al Sarab Resort ? Von wo aus bist Du gefahren und wie war der Preis? Hast Du uns ev. Tipps zum Resort oder sonst zu der Reise?
          Wir haben für den November einige Tage gebucht.
          Grüsse

      4. Liebe Cathy, vielen Dank für den tollen Tipp mit dem Taxifahrer. Wir werden im Dezember zum Qasr al Sarab fahren und freuen uns schon sehr darauf. Glaubst du, können wir einfach eine SMS an Herrn Shahidul schicken? Wir müssten direkt vom Flughafen abgeholt werden. Und kannst du mir sagen, wie viel man beim Essen ungefähr pro Tag kalkulieren sollte – mit alkoholfreien Getränken? Danke! Viele Grüße, Edi

        1. Ach, ich sehe erst jetzt gerade, dass schon Renate etwas dazugeschrieben hat :). WhatsApp, toll dass das so einfach geht. Würde mich freuen, wenn mir wer zu den Verpflegungskosten antworten würde 🙂 Vielen Dank!

          1. Hi Edi, zu den Verpflegungskosten habe ich doch in meinem oben stehendnen Artikel zu den Nebenkosten einen ganzen Abschnitt geschrieben. Wenn Du da weitergehende Fragen hast, melde Dich!

        2. Hallo Edi, habt Ihr Herrn Shahidul denn ebenfalls errichen können? Wäre ja wirklich toll, wenn das trotz der inzwischen vergangenen Zeit noch klappt. Ansonsten bieten ab dem Flughafen immer auch weitere Möglichkeiten zum Qasr zu kommen: Mit dem (nicht vorbestellten) Taxi oder unter Umständen auch mit einem Privattransfer.

          1. Hi Sarah, danke für den Hinweis mit den Verpflegungskosten. Wir haben Herrn Shahidul noch nicht kontaktiert, weil es noch ein bisschen zu früh ist (wir reisen im Dezember). Aber ich werde dann auf jeden Fall berichten!

  8. Hallo,
    ich lese hier den sehr ausführlichen Bericht und die Tipps mit großem Interesse.
    Allerdings vermisse ich eine Angabe zu den Hotelpreisen!
    Und hat man auch die Möglichkeit mit einem Mietwagen ohne Probleme auch ein paar Tage den Oman zu bereisen?
    Habe ich das richtig verstanden, dass ein PKW bei Europcar ca.50€
    für drei Tage kostet?
    Ich wärw auch an anderen Tipps interessiert was einen 10-20 tägigen aufenthalt im Dez.-Januar2015 betrifft.
    Viele Grüßé und danke vorab.
    Michael aus Essen

    1. Hallo Michael, generell zum Thema Hotelpreise habe ich hier etwas geschrieben, allerdings wirst Du sicher verstehen, dass ich keine sehr detallierten Angaben für alle Häuser machen kann, dazu ist das Spektrum je nach Kategorie und Zeitraum viel zu groß. Da bist Du viel schneller, wenn Du auf einschlägigen Buchungsplattformen nachschaust. Das mit dem Mietwagen hast Du richtig verstanden. Habe es eben selbst noch einmal gecheckt. Ein kleiner HYUNDAI I10 1.2 AC kostet 59 Euro, wenn Du den am 19. Januar 2015 um 8:00 Uhr in der Anmietstation Abu Dhabi Downtown abholst und am 21. Januar 2015 um 18 Uhr dort wieder abgibst (Stand November 2014).

  9. einfach nur perfekt…Alle Antworten die ich benötigte..einfach fantastisch…mir fehlen die Worte.. Nun kann der Trip in die Wüste kommen….

    Danke Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.