Schlagwort-Archive: Abu Dhabi City

Busfahren in Abu Dhabi ist für Urlauber attraktiv

Abu Dhabi Urlauber, die gern öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, mussten am 1. November 2012 feststellen, dass die Fahrtkosten für die Buslinien in der Hauptstadt der Arabischen Emirate um 100% angehoben wurden. Begründet wurde diese Maßnahme damit, dass die Bus-Passagiere den aktuell sehr niedrigen – fast schon symbolisch zu nennenden – Fahrtpreis von nur einem Dirham oft genug nicht zahlen würden. Diese Meldung ist längst Geschichte: Wie es aktuell um das Busfahren in der Hauptstadt der VAE aussieht, erfahrt Ihr hier.

Aktuell kostet eine Fahrt mit Bussen innerhalb von Abu Dhabi City noch immer AED 2 (Stand Oktober 2016) kosten, wer in die Vorstädte will, muss mit 5 Fils pro Kilometer mehr rechnen, wobei der Durchschnitt bei  AED 5 liegen wird. Das ist natürlich immer noch lächerlich günstig und keineswegs vergleichbar mit Deutschland! Wer also sparen möchte und nicht leicht aus der Ruhe zu bringen ist, sollte das Busfahren in Abu Dhabi durchaus als Alternative zum Taxi in Erwägung ziehen.

Allerdings möchte ich dazu sagen, dass Abu Dhabi für Fußgänger stellenweise ein Alptraum ist. Die Strecke Bushaltestelle – Point Of Interest – Bushaltestelle könnte also unter Umständen Unannehmlichkeiten mit sich bringen: Manchmal enden Gehwege abrupt (in einer Baustelle), sind schlecht gepflegt oder schlicht nicht vorhanden. Für das Überqueren von viel befahrenen Straßen gibt es nicht immer eine aus unserer Sicht 100%ig fußgängerfreundliche Option. Aber: Es wird definitiv besser – man ist entschlossen, einen neuen Kurs einzuschlagen, zu dem auch der Ausbau des ÖPNV (und allem, was dazugehört) gehört. In Dubai konnte man das über die letzten Jahre schön beobachten: Als ich im März 2009 das erste Mal da war, fuhr die Metro noch nicht und von der Tram gab es weit und breit keine Spur.  Ein Problem aber bleibt: In den Monaten von April bis Oktober macht die Hitze auch schon den kurzen Spaziergang zur nächsten Haltestelle zu einer Herausforderung. Wenigstens sind die Wartehäuschen klimatisiert. 🙂

Busfahren in Abu Dhabi: Wie geht das?

Noch eine Neuerung hat es im Mai 2015 gegeben: Touristen, die innerhalb der Stadt Bus fahren möchten, müssen sich zunächst eine sogenannte HAFILAT Karte (am besten Kartenkategorie „Temporary“ – gültig für 14 Tage – Kostenpunkt AED 5) kaufen. Auf diese Karte ladet Ihr dann entweder bis zu AED 150 an Guthaben oder für AED 30 direkt  einen speziellen „7-Tages-Travel-Pass“, mit dem Ihr an 7 aufeinanderfolgenden Tagen unbegrenzt im Stadtgebeit fahren kann.  Egal, welche Guthaben-Variante Ihr wählt: Mit Hafilat seid Ihr in den Bussen bequem bargeldlos unterwegs.

Beim Einsteigen haltet Ihr die Karte einfach an den kleinen Scanner („card validator„) an der Bustür im Businneren, dann sollte ein grünes Licht aufleuchten und Ihr könnt Euch setzen. Das Gleiche dann beim Aussteigen: Die Karte unbedingt wieder an den Scanner halten, um anzuzeigen, dass die Reise an diesem Punkt beendet wird und der Fahrtpreis Euch entsprechend auch nur bis zu diesem Streckenteil abgezogen wird.

Leuchtet ein rotes Licht beim Scannen der Karte, könnt Ihr nicht mitfahren, denn dann ist sie abgelaufen oder kein Guthaben mehr darauf. Geht in diesem Fall am besten zu einem Service-Schalter eines Ticket Sales Office (zu finden am Haupt-Busterminal oder im Kundencenter des Department Of Transport), zu einer Ticket Vending Machine (zu finden am Haupt-Busterminal, in Malls, am Flughafen und an einigen Haltestellen) oder zu einer Swift Reloader Machine (zu finden am Haupt-Busterminal, in einigen Malls, an Krankenhäusern und in den klimatisierten Wartehäuschen an den Haltestellen) und prüft, warum die Karte geblockt wurde. Hinweis: Die Swift Reloader Machines nehmen nur Banknoten und geben kein Wechselgeld.

Busverbindungen und Fahrpläne in Abu Dhabi

Um die Nutzerfreundlichkeit des öffentlichen Transportes zu erhöhen, wird es auch neue Verbindungen zu anderen Städten in den kommenden Monaten geben, wobei schon jetzt einige neue Routen in Betrieb sind, die sicher auch für Touristen in Frage kommen:

Mussafah Bus Station – Al Ain International Airport
Abu Dhabi International Terminal – Al Ain Bus Station
Abu Dhabi Bus Station – Al Ain Bus Station

Wer in Abu Dhabi Bus fahren möchte und sich schon einmal vor Reiseantritt orientieren will, findet hier alle Bus-Fahrpläne und Karten mit den Bus-Linien.

Abu Dhabi in 24 Stunden: Tipps für Chinesen und andere Blitzbesucher

Gern folge ich dem Aufruf des Reiseblogs HRS, in dem Blogger gebeten wurden, einen Post über folgendes imaginäre Szenario zu verfassen: Angenommen, man bekäme die vertrauensvolle Aufgabe ein paar interessierten Reisenden auch China die eigene Stadt zeigen zu müssen…

Nun bin ich in meinem Leben schon häufiger umgezogen und kann mich gar nicht recht dazu entschließen, eine der Städte aus Nord, Süd, Ost und West, die mich schon beheimatet haben, für diese Aktion auszuwählen. Deswegen schreibe ich einfach über meine „heimliche“ Traumheimat Abu Dhabi, denn dort gibt es meiner Meinung nach wenigstens noch etwas zu sehen, das selbst Chinesen beeindrucken könnte!

Abu Dhabi in 24 Stunden erkunden

Da Menschen aus Asien dafür bekannt sind, eine Stadt gern (nur ein Klischee?) in 24 Stunden abzuklappern, habe ich ein paar Highlights ausgesucht, die einen Tag in Abu Dhabi gut mit Action füllen können, dabei aber das Thema „Entspannung“ nicht ganz vernachlässigen. Here weg go – Reiseführerin Sarah empfängt die Meute morgens am Flughafen von Abu Dhabi und verfrachtet sie in einen zuvor organisierten, klimatisierten Bus und mache sie mit unserem straffen Tagesprogramm unter dem Motto: „Abu Dhabi an einem Tag“ vertraut.

Station 1, 10 Uhr: Sheikh Zayed Moschee
Auf dem Weg Richtung Innenstadt kommen wir schon direkt an unserem ersten Ziel vorbei: Der prächtigen Sheikh Zayed Moschee. Sie gehört nicht nur wegen ihrer architektonischen Größe und edlen Ausstattung zu den touristischen Highlights, sondern auch deswegen, weil sie eine der wenigen Moscheen ist, die Nichtmuslimen – freilich in angemessener Kleidung – überhaupt Zutritt gewährt. Wer möchte, kann an einer professionellen Führung teilnehmen.

Station 2, 12:30 Uhr: Corniche
Gegen Mittag erreichen wir dann die sogenannte Corniche, ein schön gestalteter Uferbereich zwischen glitzernden Hochhausfassaden auf der einen Seite und dem glitzernden Wasser des Persischen Golfs auf der anderen Seite. Hier spazieren wir ein bisschen in den gepflegten Grünflächen und Gärten und lassen uns für einen kleinen Snack in einem der zahlreichen Cafés in Ufernähe nieder. Nach dem Lunch trennen sich die Wege der Gruppe.

Station 3 – Gruppe 1, 14:00 Uhr: Corniche Beach
Gruppe 1  macht sich auf zum Corniche Beach, der als einziger in den Arabischen Emiraten mit der berühmten Blauen Flagge ausgezeichnet ist. Diese steht weltweit als anerkanntes Zeichen für Sauberkeit, Sicherheit und natürlich einwandfreie Wasserqualität.

Station 3 – Gruppe 2, 14:00 Uhr: Ferrari World
Gruppe 2 macht einen Ausflug in den Vergnügungsthemenpark Ferrari World, wo die schnellste Achterbahn der Welt auf uns wartet. Mit der „Formula Rossa“ erreichen wir eine Geschwindigkeit von 240 km/h und wer danach noch nicht fix und fertig ist, probiert auch noch die anderen Fahrgeschäfte aus.

Station 4, 18 Uhr: Marina Mall
Nachdem die Gruppe wieder zusammengefunden hat, geht es auf zum Shopping in die Marina Mall, das größte und sicherlich aufregendste Einkaufszentrum der Stadt. Auf 122.000 Quadratmetern findet man hier vom Luxusmarken-Shop bis hin zum Lädchen mit traditionellen Waren einfach alles, was das Herz begehrt. Auch für Spiel und Spaß ist mit der Eislaufbahn, dem Kino und weiteren Einrichtungen und gesorgt. Im Food Court gibt es eine reiche Auswahl an günstigen Abendessen.

Station 5, 22 Uhr: Emirates Palace Hotel
Auch für die Übernachtung habe ich meinen chinesischen Gästen etwas ganz besonderes ausgesucht: das luxuriöse Emirates Palace Hotel! Selbst wer nicht hier wohnt, sollte sich dieses phänomenale Gebäude und seine Umgebung einmal näher ansehen. Hier kann an einer der schicken hoteleigenen Bars noch ein Drink bestellt werden – ein perfekter Ausklang für einen aufregenden Tag…