Schlagwort-Archive: Kinder

Reisen mit Minderjährigen ohne Erziehungsberechtigung

Franks Frage:

Hallo Sarah, ich hätte mal ne Frage an dich! Meine 17-jährige Tochter möchte mit mir (51 Jahre) im Sommer einen Kurztrip nach Abu Dhabi machen! Gerne würde meine Tochter ihre gleichaltrige Freundin mitnehmen. Nun habe ich gelesen, dass bei Personen unter 21 Jahren mindestens EIN Elternteil dabei sein muss! Nun weiß ich nicht, ob meine Tochter ihre Freundin mitnehmen kann, da ich ja NICHT der Erziehungsberechtigte von der Freundin meiner Tochter bin! Kannst du mir da evtl. weiter helfen?

Meine Antwort:

Hallo Frank, ich würde Dir raten, dass Du das Hotel per Mail kontaktierst, in dem Ihr wohnen möchtet und fragst, ob es ok ist, wenn Ihr in dieser Konstellation eincheckt. Denn erstens ist nicht jedes Hotel so streng und zweitens ist es manchmal ja auch so, dass ein Mitreisender lediglich das Erwachsenenalter haben, aber kein Elternteil sein muss.

Auch wenn man Dir dann grünes Licht gibt, könntest Du, wenn Du richtig auf Nummer sicher gehen möchtest, die Eltern des Mädels bitten, dass sie Dir eine kurze (wenn möglich beglaubigte) Einverständniserklärung auf Englisch schreiben und ihre Personalausweise dazu kopieren. Ich habe so etwas schon in diversen Reederei-Infos als Empfehlung für Minderjährige gelesen, die ohne Eltern (z.B. mit den Großeltern) auf Kreuzfahrt gehen und halte das auch bei Reisen auf dem Festland oder via Flugverkehr für eine gute Möglichkeit, um Missverständnisse zu vermeiden. 🙂

Kinder auf Taxifahrt in Abu Dhabi – ohne Kindersitz?

Ich wurde in letzter Zeit häufiger gefragt, ob die Taxis in Abu Dhabi mit Kindersitzen ausgerüstet seien und falls nicht, welche Alternativen es meiner Meinung nach für Eltern gäbe, die beispielsweise mit ihren 1,5 bis 2,5 Jahre alten Kindern verreisen möchten. Dazu musste ich auch erst ein bisschen recherchieren, weil ich dem Problem noch nicht gegenüberstand, wie man ein Baby oder Kleinkind in Abu Dhabi am sichersten mit dem Taxi transportieren kann. Aber das Thema ist wichtig und interessant, wenn auch wahrscheinlich von meiner Seite jetzt nicht 100%ig eindeutig zu beantworten.

Fakt ist, dass die Vereinigten Arabischen Emirate eine der höchsten Verkehrsunfallraten der Welt haben; Hauptursache für Verkehrsunfälle ist zu schnelles und rücksichtsloses Fahren. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, war noch im März 2013 in den Gulfnews zu lesen, dass rund 90 Prozent der Kinder in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht angeschnallt im Auto fahren und fast 70 Prozent der Todesfälle bei Kindern durch Verkehrsunfälle verursacht werden.

Kindersitzpflicht in den Emiraten – ein weiter Weg

Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es in Dubai seit 2011 schon entsprechende Gesetze, während an der Gesetzeslage in Abu Dhabi derzeit noch gefeilt wird. Die Verantwortlichen im Innenministerium arbeiten wohl schon seit einiger Zeit an Vorschlägen, das Verkehrsrecht für alle Emirate zu aktualisieren, allerdings hieß es 2014 noch, dass der Durchbruch frühestens 2015 zu erwarten sei. Die Zielgebung: Kindersitze sollen künftig überall in den VAE obligatorisch sein! Im Mai 2016 ist man jedoch noch immer nicht weiter und die  Zeitung „The National“ schreibt wieder „nur“ von der Wichtigkeit des Themas und der Hoffnung der Befürworter, dass sich bald etwas tue. Es bleibt spannend…

Lange wird es hoffentlich nicht mehr dauern, bis sich endgültig in allen Emiraten was tut, im Moment werden weiterhin Zeitungsartikel veröffentlicht und Kampagnen gefahren, um die Eltern für das Thema zu sensibilisieren. Das ist wohl auch bitter nötig, denn trotz der bereits bestehenden Gesetze sieht man auch in Dubai noch viele Kinder, die während der Fahrt unangeschnallt auf den Rücksitzen herumtoben oder sich gar sich weit aus dem Fenster lehnen. Eine Kampagne in Dubai experimentierte sogar mit fest installierten Kindersitzen in Taxis und Bussen – aber auch hier ist der Bedarf noch längst nicht gedeckt! Um es deutlich zu sagen, ist man in den VAE noch weit entfernt von dem Standard, den wir hier in Deutschland haben.

Kindersitze im Taxi sind noch nicht die Regel

Während also Reisende nach Dubai Glück haben könnten (sich aber besser nicht darauf verlassen sollten, immer ein Taxi mit Kindersitz zu bekommen), sollten Abu Dhabi Urlauber zur Sicherheit eigene Vorkehrungen treffen. Denn obwohl ich schon in manchen Reiseforen gelesen habe, dass man auch in Abu Dhabi in sog. Limousinen-Taxis von Al Ghazal manchmal einen Sitz bekommt, spricht die offizielle Webseite der Regierung von Abu Dhabi eine andere Sprache. Dort wird nämlich beim Thema Taxi die Veratwortung den Eltern übertragen:

„Customers […] are responsible for: […] Ensuring any children under 12 months is secured in an approved child seat.“

Bezüglich des Themas Verkehrssicherheit schlechthin findet man unter den wichtigsten gesetzlichen Regelungen in Bezug auf Kinder nur folgende Aussage, von vorgeschriebenen Kindersitzen ist nicht die Rede:

„Children under the age of 10 are not allowed to ride in the front seat of a vehicle.“

Der Duktus ist klar: Geht besser nicht davon aus, dass Ihr in normalen Taxis Kindersitze oder Polster zur Sitzerhöhung bekommt und kümmert Euch selbst! Dadurch, dass noch keine entsprechenden Gesetze erlassen wurden bzw. die Wichtigkeit der Thematik im Bewusstsein der Bevölkerung noch nicht angekommen ist, wird die Versorgungslage auch bei den Taxiunternehmen entsprechend lückenhaft sein.

Wichtiges Update! Ab Mai 2015 sind in Abu Dhabi passende Kinder-Rückhaltevorrichtungen in den meisten sog. Familiy-Taxis (silberfarbene Toyota Innova) verfügbar! Diese sind durch einen Anruf beim TransAD Call-Center unter der Nummer 600535353 zu buchen. Da immer noch nicht alle Family Taxis derart mit Sitzen ausgestattet sind und die Family Taxis natürlich weniger zahlreich sind als herkömmliche Taxis, könne die Bestellung eines solchen Taxis längere Wartezeiten als gewöhnlich nach sich ziehen. Aber hey! Es tut sich etwas in Abu Dhabi!

Noch mehr gute Nachrichten: Auch in den Flughafen-Taxis von Abu Dhabi haben die Fahrer seit Mai 2016 die Möglichkeit, rasch einen Kindersitz zu installieren, wenn dies von den Fahrgästen gewünscht wird. Gemeint sind die sog. Luxury Airport Taxis, schwarze Mercedes-Vans, die an allen Terminals zur Verfügung stehen.

Taxifahren mit Kleinkindern in Abu Dhabi: Best Practises

Zusammengefasst bleiben folgende Möglichkeiten, um kleine Kinder auf Entdeckungsfahrt rund um Abu Dhabi in Taxis zu sichern:

  • Den eigenen Kindersitz aus Deutschland mitbringen und sich bei der Fluggesellschaft informieren, ob man ihn auf dem Flugzeugsitz verwenden darf, damit man den Sitz nicht extra als Gepäckstück aufgeben muss
  • Das Hotel mal anschreiben – wer weiß, vielleicht haben die was auf Vorrat, was während der Dauer des Aufenthalts gemietet werden kann
  • Wenn man zusätzlich für ein paar Tage auch einen Mietwagen (+ Kindersitz) bucht, beim Auto-Verleiher mal anfragen, ob es möglich sei, den Sitz noch für ein paar Tage nach Rückgabe des Wagens zu behalten
  • Einen Sitz oder eine Babyschale mieten, zum Beispiel bei Rentacrib.ae – wenn ich das richtig verstanden habe, liefern die sogar die gemietete Ware zu einer Wunschadresse in Abu Dhabi

All diese Möglichkeiten haben aber einen entscheidenden Haken: Man muss am Ziel immer den Kindersitz mit sich rumschleppen, egal, ob es abends ins Restaurant geht oder tagsüber zum Sightseeing. Keine schöne Vorstellung, vor allem bei der Hitze! Wie lauten hier die Alternativen?

  • Die neuen Family-Taxis (Mai 2015!) nutzen oder andere (private) Taxiunternehmen anmailen und die Lage bezüglich eines Kindersitz-Services checken. Sollte es wirklich Taxi-Limos geben, die gut für Kinder jeden Alters ausgestattet sind, wären ja Preise interessant und auch die Frage, wie wahrscheinlich es ist, schnell und unkompliziert an so ein Fahrzeug zu kommen
  • Einen aufblasbaren Kindersitz kaufen (danke für diesen Tipp, Katrin!). Dieser ist zwar bei weitem nicht so sicher wie ein richtiger Kindersitz, aber sicher besser als gar kein Schutz. Angekommen am Ziel wird einfach die Luft herausgelassen und der Sitz zusammengefaltet in einer Tasche verstaut
  • Ganz auf Taxis verzichten und nur mit einem eigenen Mietwagen herumfahren, den man direkt mit Kindersitz anmietet

Was sind Eure Erfahrungen diesbezüglich? Wie seid Ihr mit Euren Kids in Abu Dhabi beim Taxifahren zurechtgekommen?