Corniche

Die Corniche ist eine etwa 6 Kilometer lange für Fußgänger, Jogger und Fahrradfahrer angelegte Flaniermeile direkt an der Küste. Sie ist so etwas wie ein zentraler Orientierungspunkt in Abu Dhabi und fungiert richtungsweisend auf vielen Straßenschildern. Hier sind auch einige große Hotels angesiedelt.

Zwar werdet Ihr wegen der Außentemperaturen und den schlechten Gehwegen in den seltensten Fällen in Abu Dhabi zu Fuß unterwegs sein, aber wenigstens einmal solltet Ihr einen kleinen Spaziergang auf der Corniche machen sein! Am Nachmittag, wenn die Sonne vom Himmel knallt, ist die Corniche geradezu wie ausgestorben und es ist wegen der Hitze und den gleißenden weißen Steinen recht anstrengend, sich dort fortzubewegen. Aber sobald es Abend wird, füllt sich der etwas trostlos wirkende Ort mit Leben.

Dann drehen Jogger und Skater dort ihre Runden, auf den Bänken sitzen Menschen und genießen den Ausblick, Familien nutzen die Pavillions für Picknicks, in die Imbissbuden kehrt mehr Leben ein und es öffnen Stände, an denen Fahrräder und andere Gefährte ausgeliehen werden können. Das Schöne ist, dass man auf der einen Seite die öffentlichen Strände bzw. das offene Meer sieht und auf der anderen die abends schön beleuchtete Skyline von Abu Dhabi.

Direkt parallel zur Corniche verlaufen immer wieder in die Länge gezogene Grünanlagen, mit Bäumen und Blumen, Wiesen und Spielplätzen für Kinder. Sogar ein kleines Labyrinth aus Büschen ist dort zu finden. Diese kleinen Parks erreicht Ihr über Unterführungen, die unter der Corniche Road hindurchführen. Sie sind oft hübsch gestaltet mit Springbrunnen, Mosaikwänden etc. Durch diese Unterführungen müsst Ihr natürlich auch erst hindurch, wenn Ihr die Corniche erreichen möchtet.

Vielleicht habt Ihr ja nach einem Tag am Public Beach mal Lust, nicht direkt in ein Taxi zu steigen, sondern ein bisschen auf der Corniche entlang zu flanieren, die kühle Brise zu genießen und das Treiben zu beobachten? Wenn Ihr dann müde werdet und zurück zum Hotel möchtet: An der Corniche Road befinden sich Taxi Stands, an denen man bequem auf ein Taxi warten kann.

Mein Fazit: Die Corniche ist nett für einen kleinen Spaziergang, vor allem am Abend, wenn es kühler wird, und man nicht anderes vorhat. Wenn Ihr sie nicht besucht, verpasst Ihr allerdings auch nicht mega viel! Der Rummel, der immer darum gemacht wird, ist nicht wirklich gerechtfertigt. 😉

Sarah
Werde Fan!

Sarah

In Luxus-Hotels residieren. Durch Sanddünen wandeln. Dem Muezzin-Ruf lauschen. Die Hitze aushalten. Arabische Vorspeisen genießen. Architektonischen Wahnsinn bestaunen. Abu Dhabi lieben! 🙂
Sarah
Werde Fan!

6 Gedanken zu „Corniche

  1. Hallo Sarah,

    unser Urlaub (10 Tage) in Abu Dhabi ist nun leider vorbei. Es war unser erster Aufenthalt dort-…und was soll ich sagen?! WIR kommen auf jeden Fall wieder. Ich war fasziniert von der Sauberkeit dort. Da kann Berlin lange nicht mithalten.
    Es gab so viel zu sehen und wir sind jeden Tag kilometerweit gelaufen und es war einfach nur wunderschön.
    Wir hatten das Glück, dass in vielen Geschäften „Saisonabverkauf“ war und wir auch mal Geschäfte betraten, die wir hier in Deutschland nie aufgesucht hätten.
    …mir fehlen einfach immer noch die Worte…

    1. Hey Sandra, das freut mich zu lesen – wieder ein Abu Dhabi Fan mehr! 🙂 Bin auch gerade erst zurückgekehrt und habe mich vor Ort – ob an der Corniche oder sonstwo – auch immer über die Sauberkeit gefreut.

  2. Hallo Sarah!

    vielen lieben Dank für deine Großartige Website und damit diesen Blog!
    Ich bin echt begeistert und muss sagen, dass ich jetzt schon durch dich vieles in Erfahrung bringen konnte für meine Reise Ende März nach Abu Dhabi.

    Was mich nur noch interessieren würde und ich bin mir nicht sicher, ob ich deinen Artikel darüber überlesen habe, aber kann man in Abu Dhabi auch nach Perlen tauchen gehen??
    Also ich mein jetzt nicht so tief, dass man eine Flasche braucht….

    Ich hab auch noch eine kleine Frage zur Waterworld.
    Ich nehm mir Badelatschen mit und ich hab gelesen, da gibt es so Schubfächer für. Könnte ich mir auch die Schuhe in die Hand nehmen und dann damit rutschen?
    Wir hattet ihr das mit euren Sachen gemacht? Wertgegenstände klar ins Schließfach, aber Fotoapperat (schließlich möchte ich Fotos von meinen Kindern machen), Badehandtuch und Rucksack oder so, hattet ihr die mit an die Liege genommen und konnte man die da auch guten Gewissens liegen lassen oder muss ich damit rechnen, dass man mir dann nachher an meine Sachen geht bzw. diese durch wühlt??
    Eine Kontrolle der Rucksäcke findet schon am Eingang statt und muss ich den Rucksack dann komplett entleeren??

    Danke schon im Voraus und vielen lieben Dank!!!

    1. Hey Marion, also dass man ausgehend von einem der Strände in Abu Dhabi oder der Corniche selbstständig nach Perlen tauchen kann, wäre mir jetzt neu. Soweit ich weiß, haben die Perlentaucher damals auch trotz harten Trainings ihr Leben riskiert, weil sie natürlich ohne Sauerstoffflasche in große Tiefen tauchen mussten, um Beute zu machen. Das ist also kein Erlebnis, was man mal eben als „unbedarfter Urlauber“ nebenbei mitnehmen könnte – selbst wenn man wüsste, wo genau sich das Tauchen lohnen würde. 😉 Es gibt aber „Pearl Journey“ Touren auf traditionellen Jalbooten – da fahren die Gäste im kleinen Kreis mit dem Boot raus und bekommen nicht nur arabische Snacks serviert, sondern auch die Story rund ums Perlentauchen anschaulich erzählt. Das Highlight ist dann das Öffnen der Austern, wobei jeder Gast das für sich machen und nach somit selbst nach seiner Perle suchen darf. Es wird sichergestellt, dass genügend Austern mit Perlen an Bord sind und jeder dann ein Perlensouvenir mit nach Hause nehmen kann (daher auch der gesalzene Preis von AED 500 pro Erwachsenem).

      In der Waterworld musst Du Dir eigentlich keine Gedanken machen wegen Deiner Wertsachen, in Abu Dhabi gibt es kaum Kriminalität und überall ist Security. Die „ärmeren Arbeiter“ können sich den Besuch solcher Parks auch kaum leisten. Ich zumindest hatte keine Sorge, dass da was abhanden kommt und habe alles – auch den Fotoapparat – zugedeckt an der Liege gelassen wie ich es in Deutschalnd auch im Freibad mache. Aber ich kann verstehen, wenn Du Dir unsicher bist. Ich denke mal, dass man die Latschen beim Rutschen aus Sicherheitsgründen nicht in der Hand behalten sollte und kann mir auch vorstellen, dass die Security Dich unter Umständen bittet, sie im Regal abzustellen. Aber warum sollte jemand auch gebrauchte Badeschlappen klauen wollen? Das scheint mir recht unwahrscheinlich… 😉 Vielleicht ist der Boden Ende März ja auch noch gar nicht so heiß, dass Du sie überall im Park brauchst und dann kannst Du sie auch einfach an der Liege lassen oder komplett im Schließfach.

      Mit dem Fotoapparat würde ich es glaube ich so machen: Wenn Du ihn nicht unbeaufsichtigt lassen möchtest, dann nimm ihn doch einfach – nachdem Ihr Euch im Park orientiert habt – dann und wann bewusst zur Hand und mach mit Deinen Kids ein paar schöne Bilder, indem Du z.B. unten wartest bis sie aus der Rutsche kommen etc. Zwischendurch schließt Du den Apparat wieder weg und bewegst Dich ohne durch den Park – ins Wasser kannst Du damit ja eh schlecht, geschweige denn Rutschen! Außerdem sind im Park ja auch noch Profifotografen unterwegs, sollten die noch den ganz besonderen Schnappschuss einfangen, nachdem Du Deinen Fotoapparat schon wieder im Schließfach hast, dann kannst Du ja überlegen, deren Bilder beim Verlassen des Parks zu kaufen.

      An eine Kontrolle der Rucksäcke kann ich mich gar nicht erinnern, ehrlich gesagt. Welcher Gegenstand macht Dir denn Sorgen?

      1. Hallo Sarah.
        Ich habe mir schon fast so etwas gedacht, dass man nicht einfach so zum Perlentauchen gehen kann.
        Ich würde nämlich schon gerne etwas mehr darüber erfahren, wie das damals so war. Schließlich trug das zu dem Reichtum auch bei…
        Jetzt muss ich aber auch mal ganz blöd fragen, aber kann man nicht auch in diesem Wasserpark nach Perlen tauchen gehen?? Ich meine mal in einem Video ansatzweise gesehen zu haben, dass da Kinder in einem 3m Glasbecken nach Muscheln getaucht sind und druften dann drei Perlen behalten…

        Wegen den Latschen hatte ich gefragt, da ich leider grundsätlich die Angewohnheit habe, mir die Zehen zu rumpsen, ob man die nicht in die Hand nehmen kann. Zur Not muss mich ein Mann einfach tragen 😉

        Und das mit der Taschenkontolle war nur gefragt (wegen einem Hintergedanken), meine Kinder haben jeweils eine Laktose und Gluten Intolleranz und wir wollten ihnen eigentlich etwas Nahrung (zumindest ein paar kleinere Sachen) einstecken, damit sie dort nicht verhungern. Immerhin ist in jedem Fast-Food Essen irgendetwas wogegen sie eine Allergie haben, enthalten… und ich möchte eigentlich nicht, dass sie mir da aus den Latschen kippen…

        Ich habe im Übrigen gesehen, dass das Wasserpark grade einen vergünstigten Eintritt anbieten. Für 185 Dhiram bis 31. März auf Bronze. Man muss nur eine „aalid Emirates ID“ haben.
        Kannst du mir sagen, was genau das ist?? Ist das ein Personalausweis oder ist das der Stempel im Reisepass für Abu Dhabi??

        1. Hey Marion, jetzt wo Du es sagst, fällt es mir wieder ein: Ja, in der YAS Waterworld gab es so ein Angebot, habe es mir aber nicht genauer angesehen. Das mit dem Essen ist eine vertrackte Lage, kann verstehen, dass Du Dir da so Deine Gedanken machst. Gerade noch einmal nachgesehen: In den FAQ des Parks steht ja, dass man sich keine eigenen Speisen/Getränke mitbringen darf. Vielleicht könntest Du das Management vorher mal anschreiben und um eine Sondergenehmigung bitten – das würde vielleicht eventuelle Probleme bei eventuellen Kontrollen am Eingang wahrscheinlich diplomatischer und schneller lösen. Mit Emirates ID meinen die einen Personalausweis der VAE – der Deal ist also leider nur für Einheimische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.