Falkenklinik

Wenn Ihr tiefer in das kulturelle Erbe der Beduinen eintauchen möchtet, werdet Ihr schnell auf ein interessantes Phänomen stoßen: Die Leidenschaft, mit der sich die Araber seit jeher der Falknerei widmen. Der Falke ist als Jagdvogel eng verknüpft mit der Tradition des Wüstenvolkes und ziert noch heute das Wappen der Vereinigten Arabischen Emirate. Was früher wichtig war fürs Überleben ist mittlerweile für einige ein kostspieliges (gut ausgebildete Vögel sind bis zu 40.000 Euro wert!) Hobby: Falken abrichten, pflegen und mit ihrer Hilfe jagen.

Wer es sich leisten kann, hält sich ein paar der majestätischen Vögel und wendet viel Liebe, Zeit und Geld auf, um das Wohlbefinden der Falken zu sichern. Doch sind die Falken in der Regel mehr als ein Statussymbol – vielmehr werden sie als richtige Familienmitglieder geschätzt. Dazu passt auch folgender Fun Fact: Abu Dhabis Airline Etihad befördert Falken auch in der Flugzeugkabine, während alle andere Tiere mit Ausnahme von Blindenhunden als Fracht reisen müssen! 🙂

Eine Klinik für das stolze Wappentier der VAE

Wen wundert es da noch, dass es in Abu Dhabi seit 1999 ein eigenes Krankenhaus für die Falken gibt? Und ja, es ist selbstverständlich das weltweit größte, aber das dachtet Ihr Euch sicher schon, nicht wahr? Die Falkenklinik, genannt „Falcon Hospital“, wird seit vielen Jahren erfolgreich von der deutschen Tierärztin Margit Müller geleitet und fertigt im Jahr mehr als 11.000 gefiederte Patienten ab.

IMG_5687+Wasserzeichen
Der Nächste bitte! Wartezimmer für Falken

Mehr noch: Die Klinik hat unter der Führung von Frau Müller noch weitere Services erschlossen und vereint heute Tierarztpraxis, Tierpension, Tierheim, Falkenzucht, Forschungslabor und Veranstaltungscenter.

Diese Vielfalt erahnt man gar nicht, wenn man sich dem eher unscheinbaren Gebäude nähert, aber kaum dass doe Führung beginnt, weiß man, dass man eine komplett andere Welt betreten hat. Hier sitzen viele Falkenpatienten mit den typischen Hauben auf Wartestangen.

Besichtigung der Falkenklinik in Abu Dhabi: Preis und Ablauf

Auch Touristen werden nach vorheriger Anmeldung in der Falkenklinik gern willkommen geheißen. Angeboten wird eine geführte Besichtigung in einer kleinen Gruppe (wir waren nur zu viert!), die während unseres Besuchs im September 2013 Folgendes mit einschloss:

  • Besichtigung der Außengehege
  • Beobachtung einer Narkotisierung und kleineren Behandlung am Falken
  • Fütterung eines Falken
  • Zutritt zu einem kleinen Museumsraum
IMG_5675+Wasserzeichen+Wasserzeichen
Falkenmaniküre unter Narkose

Die Besichtigung vor allem der Falkenbehandlung war sehr interessant. Die Krallen wurden „manikürt“ und einzelne, abgebrochene Federn „repariert“. Unglaublich: Die Tierärzte haben ein ganzes Arsenal an den unterschiedlichsten Falkenfedern in ihren Schubladen, damit sie zerstörte Federn perfekt wiederherstellen können…

Anschließend durften alle selber einen Falken halten und es gab Gelegenheit für Fotos, bevor einem Tour-Teilnehmer die Ehre zuteilwurde, das Tier zu füttern. Wir hatten die normale Tour gebucht ohne Mittagessen (aber es gab ein Erfrischungsgetränk zum Schluss) und ohne Transport.

Die Besichtigung kann (außer freitags) täglich gebucht werden und zwar entweder für 10 Uhr oder um 14 Uhr. Für Erwachsende kostet sie AED 170 und für Kinder von 5 bis 9 Jahren AED 60. Jüngere Kinder müssen nicht zahlen. Buchen könnt Ihr online, bedenkt aber, dass Ihr das mindestens 24 Stunden im Voraus erledigen müsst. Bei mir hatte die Zahlung via Kreditkarte nicht geklappt, ich habe dann per Mail Kontakt aufgenommen und ein sehr netter Mitarbeiter bot mir an, bar vor Ort zu zahlen. Service wird dort wirklich großgeschrieben!

IMG_5680+Wasserzeichen
Tapfer lässt der Falke die Behandlung über sich ergehen

Leider kamen wir zu spät, weil wir in einem „Höllentaxi“ gefangen waren. Ich hatte mir extra eine Karte mit Wegbeschreibung ausgedruckt und auf unseren Termin hingewiesen, aber der Taxifahrer fuhr mit uns erst noch zur Tankstelle, wo die Schlange eeewig lang war! Dann fuhr er permanent unter der Geschwindigkeitsbegrenzung (sowas habe ich noch nie erlebt!) überhörte er geflissentlich unsere Hinweise und achtete im Gegensatz zu uns offenbar auch nicht auf die Beschilderung. Jedenfalls fuhr er an der Falkenklinik vorbei, obwohl wir beide riefen: „Look, a sign! Turn right here!“

Irgendwie konnte oder wollte er dann mehr nicht wenden und wir fuhren immer weiter weg von unserer Destination – und das obwohl wir mit der Tankaktion schon genug Zeit verloren hatten. Anstatt umzudrehen, hielt er schließlich an, um einen Kollegen um Rat zu fragen. Der bedeutete uns dann, ihm hinterherzufahren und fuhr zu unserem Entsetzen weg von der geteerten Straße querfeldein durch den Wüstensand…! Schließlich kamen wir auf diese Weise doch an. Wir waren aber so gestresst, dass wir uns weigerten, den vollen Taxameterpreis zu zahlen. Das tut mir heute leid, aber ich war in dieser Situation echt angepisst! 🙁

IMG_5728+Wasserzeichen
Kleiner Museumsraum im Falkenhospital

Wegbeschreibung für eine reibunslose Anfahrt

Deswegen gebe ich Euch jetzt eine kleine Wegbeschreibung mit auf den Weg, damit Ihr nicht denselben Mist erlebt. Nehmt unbedingt eine Karte oder ein Handy mit Kartenmaterial mit, damit Ihr verfolgen könnt, wo Ihr Euch gerade befindet und dem Taxifahrer – wenn nötig – Hilfestellung geben könnt, wenn Ihr Euch dem Ziel nähert. Die Falkenklinik ist zwar eine einzigartige Touristenattraktion, aber sie wird dennoch nicht so oft besucht wie etwa die Sheikh Zayed Moschee, die natürlich jeder Taxifahrer sogar mit verbundenen Augen finden würde. 😉

Anfahrt zur Falkenhospital von Abu Dhabi City aus: Die Klinik befindet sich in der Nähe des Flughafens. Wenn Ihr dem Ziel näher kommt, tauchen ein paar braune Hinweisschilder (typische Schilder, die in Abu Dhabi auf Touristenattraktionen hinweisen!) auf. Haltet spätestens Ausschau danach, wenn Ihr auf der Airport Road / Sweihan Road Richtung Falah City fahrt. Nachdem Ihr Khalifa City A linkerhand zurückgelassen habt, kommt rechterhand eine Tankstelle. Habt Ihr diese passiert, ist es nicht mehr weit und Ihr solltet Euch rechts halten. Ein letztes Hinweisschild zeigt an, dass man zur Falkenklinik von der Sweihan Road rechts abfahren muss.

Hier noch ein paar Hinweise, die dem Taxifahrer vielleicht helfen könnten: Das Hospital ist 3 km von der Shawameikh Bridge zu finden, vor der Ausfahrt Al Shamka / Al Fahah!

IMG_5695+Wasserzeichen
Der Vogel wirkt etwas reserviert, findet Ihr nicht auch? 😉

Wenn Ihr mit Eurem Taxifahrer zufrieden seid, könnt Ihr ihn ja bitten, dass er Euch in zwei Stunden wieder abholt. Alternativ könnt Ihr Euch natürlich ein neues Taxi rufen lassen. Wird haben uns für die Rückfahrt in die City spontan mit den anderen beiden Tour-Teilnehmern zusammengeschlossen. Für eine Fahrt von der Corniche, der berühmten Küstenflaniermeile in der City, bis zum Krankenhaus müsst Ihr für eine Strecke grob AED 75 rechnen.

Ich denke, die Falkenklinik ist auf jeden Fall auch auf eigene Faust mit dem Mietwagen gut zu finden, wenn man die Augen nach den braunen Schildern offen hält, nicht zu schnell fährt und sich gegen Ende der Strecke schön rechts hält. Fahrt auf jeden Fall überpünktlich los, fall Ihr doch vorbeifahrt und ein Wendemanöver machen müsst. 😉

Eure Meinung?

Und jetzt erzählt mir von Euren Erlebnissen: Habt Ihr gut hingefunden? Fandet Ihr den Preis für den Eintritt angemessen? Welche Bewertung würdet Ihr der Besichtigungstour geben? Freue mich über Kommetare!

Sarah
Werde Fan!

Sarah

In Luxus-Hotels residieren. Durch Sanddünen wandeln. Dem Muezzin-Ruf lauschen. Die Hitze aushalten. Arabische Vorspeisen genießen. Architektonischen Wahnsinn bestaunen. Abu Dhabi lieben! 🙂
Sarah
Werde Fan!

9 Gedanken zu „Falkenklinik

  1. Also das Falkenkrankenhaus war einer der Höhepunkte unserer Reise.Man bekommt ganz viel Information und merkt wie liebevoll und souverän mit den Falken umgegangen wird.

    1. Hi Silvia, super, dass es Euch so gut gefallen hat. Ich würde den Besuch dort auch nach wie vor empfehlen – sowas gibt es eben kein zweites Mal auf der Welt. 🙂

  2. Wir sind ab dem 22.03.2016 in Dubai. Mein größter Wunsch wäre für meine Tochter die Tiermedizin studiert, einen Besuch als Überraschung zu buchen. Wie kann ich das kostengünstig verwirklichen…Bitte um Tipps

    1. Hallo, eine Busfahrt nach Abu Dhabi ist sehr günstig und eine Taxifahrt vom Busbahnhof zur Klinik kostet auch weniger als die Hälfte dessen, was in Deutschland dafür veranschlagt würde. Alle Details zum Inter Emirates Bus und zum Taxifahren sind ausführlich auf meinem Blog beschrieben.

  3. Wirklich ein toller Bericht, wir sind am 5.3.2016 in AbuDhabi und würden gern ins Falkenkrankenhaus. Ich kann leider nicht rauslesen wo ich die Eintrittskarten buchen kann und gibt es die Führung auch in Deutsch?
    Vielen Dank schon mal für die Antwort.

    1. Liebe Astrid, die Führungen gibt es derzeit nur auf Englisch. Leider ist deren Webseite fürchterlich unübersichtlich, ich suche da auch jedes Mal auf’s Neue! Die normale 2-Stunden-Tour ohne Mittagessen kannst Du hier buchen.

      1. Liebe Sarah,

        wir wollen am Sonntag, 31.1.16 die Falkenklinik besuchen. Wir haben deshalb online reserviert. Offenbar muss man nicht im voraus bezahlen ?!
        Wir finden Deine Website ausführlich und zielführend.
        Herzlichen Dank!

        1. Lieber Hans, bei der Reservierung auf deren Webseite landet man eigentlich zum Schluss des Buchungsprozesses auf einer Seite, wo man mit Kreditkarte zahlen muss. Zumindest war das bei mir damals so. Als die Kartenzahlung dann (warum auch immer) nicht funktioniert hat, habe ich mich anschließend per Mail an die gewandt – man war sehr nett und versprach, dass ich aufgrund der missglückten Kartenzahlung bei der Ankunft dann bar zahlen könne. Sicher wird man Euch das auch gewähren, aber dennoch müsst Ihr Euch vorher über die Webseite anmelden. Hattest Du das gemacht oder bist Du gar nicht so weit gekommen? Leider muss ich Dir Recht geben: Die Seite ist nicht gerade sehr nutzerfreundlich! 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.